edoniq News

  • Nadine Frommenwiler

Online Kurse – In nur 3 Schritten Wissen online vermitteln

Stehen Sie vor der Aufgabe, einen Online Kurs zu erstellen? Kein Problem, denn in nur 3 Schritten können Sie Ihr Wissen in Form eines Online Kurses jederzeit und ortsunabhängig Ihrer Zielgruppe näher bringen. Der Schlüssel dazu ist, den richtigen Ansatz zu finden, um den Lernenden relevante Lerninhalte sinnvoll und ansprechend verpackt vermitteln zu können.

edoniq Online Kurs erstellen

Schritt 1: Didaktisches Konzept

Bevor die Lerninhalte in einem Autorentool zu einem Online Kurs zusammengestellt werden, ist vorab ein Konzept nötig. Das Konzept setzt den roten Faden zur Gestaltung und Durchführung eines Online Kurses. Um einen Online Kurs ansprechend zu gestalten und daraus auch einen maximalen Lernerfolg erzielen zu können, gilt es nun, das Konzept didaktisch einzurahmen.


Didaktischer Rahmen

Für einen didaktischen Rahmen existiert kein "Standard-Modell", dass pauschalisiert für jedes Konzept eingesetzt werden könnte.

Unter Didaktik wird sowohl die Theorie der Lehre und des Lernens als auch die praktische Vermittlung von theoretischem Wissen verstanden.

Es gibt eine Vielzahl von Theorien, dem Konzept einen didaktischen Rahmen zu verleihen. Meist reicht es aber aus, sich mit gutem Einfühlungsvermögen auf die eigene Intuition zu verlassen.


6 Fragen zur Didaktik

Eine gute Basis für ein didaktisches Konzept bieten die 6 Grundfragen zur Didaktik.

edoniq didaktischer Rahmen
  • Lernziel: Welche Lernziele sollen mit dem Online Kurs erreicht werden? Beispiel: Nach diesem Online Kurs soll die Zielgruppe in der Lage sein, Online Kurse mit der Plattform edoniq selbstständig erstellen zu können.

  • Zielgruppe: Wen soll der Online Kurs ansprechen? Beispiel: Ausbildner und Lehrer für die Vermittlung von Wissen.

  • Inhalt: Welches Wissen wird mit dem Online Kurs vermittelt? Beispiel: Der gesamte Prozess zur Erstellung von Online Kursen mit edoniq. Einführungsteil, Praxisbeispiel, Wissensüberprüfung und Feedback zum Kurs.

  • Methode: Wie wird der Lerninhalt im Online Kurs präsentiert? Beispiel: Via edoniq Lernplattform als Online Kurs.

  • Medien: Mit welchen Medien kann der Lerninhalt sinnvoll vermittelt werden Beispiel: PDF, Grafiken, Video, interaktive e-Learning Folien

  • Ort: Welche Plattform bietet sich für Online Kurse am besten? Beispiel: edoniq Lernplattform.

Sobald diese Fragen detailliert beantwortet wurden, kann im nächsten Schritt der gesamte Lerninhalt für einen Online Kurs zusammengestellt werden.


Schritt 2: Bausteine

Auf welche Art und Weise ein Online Kurs präsentiert werden soll, wurde im Konzept festgelegt. Jetzt gilt es, das ganze Lernvolumen so verständlich und strukturiert wie möglich zu vermitteln. Am besten wird dies mit dem Bilden von "Lernhäppchen", auch Bausteine genannt, umgesetzt.


Kapitel/Unterkapitel

Strukturieren Sie zur Definierung der einzelnen Bausteine zuerst sämtliche Lerninhalte des Online Kurses in Kapitel/Unterkapitel, passend zum übergeordneten Lernziel, welches im Konzept bereits festgelegt wurde:

edoniq Beispiel Bausteine Online Kurs

Jedes Hauptkapitel entspricht einem Baustein, woraus schlussendlich ein vollumfänglicher und vor allem strukturierter Online Kurs zusammengesetzt werden kann. Mit der Lernplattform edoniq können die einzelnen Bausteine zum Beispiel auch für andere Online Kurse wiederverwendet werden. Ein solcher Vorteil bietet eine einfache Handhabung, mit der Online Kurse mit nur wenigen Klicks modular zusammengesetzt werden können.


Jede Lernplattform bietet ein unterschiedliches Sortiment an Bausteinen und Möglichkeiten, einen Online Kurs zu gestalten. Mit edoniq können die Kapitel in sogenannte Lernobjekte verpackt werden:

1. Baustein – Lehrmittel

Einführung Online Kurse

Einsatz von Text, verlinkte Dokumente, Grafiken, Videos und Tabellen möglich
edoniq Lehrmittel Beispiel

2. Baustein – e-Learning

3. Baustein – Sequenz (Test)

4. Baustein – Feedback

Schritt 3: Lernpfad

Um einen maximalen Lernerfolg und garantierte Aufmerksamkeit der Kursteilnehmer zu erzielen, bieten Sie den Online Kurs am Besten als eine Art Lernerlebnis an. Das gewünschte Lernerlebnis kann somit, zum Beispiel mit edoniq, in Form eines sogenannten Lernpfads erzielt werden.

edoniq Lernpfad Beispiel

Ein individuell definierter Lernpfad ist nicht nur optisch eine Bereicherung. Einzelne Schritte der Lernenden können damit gesteuert, überwacht und bewertet werden:

  • Muss zuerst ein bestimmtes Kapitel abgeschlossen werden, um ein anderes Kapitel anfangen zu können?

  • Soll mit dem Bestehen eines Wissenstest gleich ein Bestätigungsdokument oder Zertifikat ausgestellt werden?

  • Kann der aktuelle Status der Kursteilnehmenden eines Online Kurses abgerufen werden?

Online Kurse mit einem Lernpfad garantieren eine abwechslungsreiche Nutzung der verschiedenen Lernobjekte, sodass auch wirklich alle Lerntypen berücksichtigt werden können.


Schaffen Sie mit Online Kursen ein Lernerlebnis, in dem grosse Textmengen klar strukturiert, einfach navigierbar und in möglichst kleinen Häppchen aufgeteilt werden. Involvieren Sie die Kursteilnehmer in das Geschehen und achten Sie darauf, die Kursteilnehmenden mit den ersten Online Kursen nicht gleich zu überfordern.

60 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen