top of page

edoniq News

Success Story: Wanderleiter*innen beschreiten digitale Wege – Online Berufsprüfung ersetzt Papier Prüfung

Am 29. Mai 2024 fand die schriftliche Berufsprüfung zum*r Wanderleiter*in mit eidg. Fachausweis statt. In diesem Jahr wurden die Prüfungsteile «Sicherheit» und «Berufskenntnisse» erstmalig online über unsere Prüfungsplattform edoniq durchgeführt. Die Kandidatinnen und Kandidaten brachten dazu ihre eigenen Geräte mit ("BYOD" Bring-Your-Own-Device).


edoniq | Online Berufsprüfung Wanderleiter*in | COMEX

Sichere und zuverlässige Online Prüfungen mit edoniq durchzuführen gehört zu unserem Alltag, doch der Einsatz von edoniq in der Berufsprüfung des*r Wanderleiters*in war auch für uns eine Premiere.


edoniq Success Story | Markus Tanner | COMEX

Markus Tanner

Projektleiter Prüfungskommission

Wir stellten Markus Tanner von COMEX ein paar Fragen zum neu eingeführten Prüfungsprojekt mit dem Einsatz unserer Prüfungsplattform edoniq:



Wahrscheinlich wissen nur wenige, dass der Beruf Wanderleiter*in mit einem eidg. Fachausweis abgeschlossen wird. Was macht denn ein*e Wanderleiter*in?

In diesem Beruf plant, organisiert und leitet man Outdoor-Aktivitäten. Im Sommer sind dies Wanderungen oder Mehrtages-Trekkings, im Winter Schneeschuh-Touren. Die Gäste «nur» sicher von A nach B zu bringen greift jedoch zu kurz. Wanderleitende bieten ihren Gästen ein umfassendes Naturerlebnis. Dazu sind vielseitige Kenntnisse in beispielsweise Fauna, Flora, Mykologie, Ökologie, Geologie oder Kulturgeschichte nötig.
Aber auch eine Reihe von Sicherheitskenntnissen wie Orientierung in schwierigen Verhältnissen, Leistung von erster Hilfe, Beurteilung von Lawinenproblemen und dem Wetterverlauf. Mit diesem breiten Wissen ist es für Wanderleitende möglich, den Gästen einen echten Mehrwert zu bieten.

Wieso habt ihr euch dazu entschieden, das Fachwissen der Wanderleiter*innen online zu prüfen?

Die «Werkzeuge» des Wanderleiters haben sich in den letzten Jahren fast vollständig digitalisiert. Von Webauftritt, Kundenanfragen, Meteo-Beurteilung über App, Standortbestimmung über GPS, Höhenmessung bis hin zum Notfall-Satellitentelefon ist alles digital. Nur laufen muss man noch selbst... (lacht). Eine Prüfung auf Papier wurde in diesem Umfeld immer mehr zum Anachronismus. Auch der Bewertungsaufwand durch die Expertinnen und Experten war – trotz «überschaubarer» Kandidatenanzahl – immens. Dieser fällt zwar auch künftig nicht ganz weg, hat sich aber signifikant reduziert.
Wir setzten zudem von Beginn weg auf BYOD. Die Kandidatinnen und Kandidaten arbeiten also mit ihren gewohnten Geräten und müssen sich nicht umgewöhnen. Und wir als Prüfungsorganisatoren können uns auf das Bereitstellen einer sicheren WLAN-Infrastruktur beschränken.

Was ist euer Fazit nach der ersten Durchführung der Online Berufsprüfung?

Von Steag & Partner AG begleitete mich ein versierter Projektleiter. Diese Begleitung umfasste nicht nur das Prüfungstool edoniq, sondern alle Facetten, die beim Wechsel von Papier auf online beachtet werden müssen. Sein Credo war «der Teufel im online Prüfungswesen sitzt im Detail», und dies wurde mir im Laufe des Projekts mehr als bewusst. Es gilt vieles zu bedenken, damit eine solche Prüfung von A bis Z funktioniert. Ganz besonders die Mehrsprachigkeit der Prüfungen machte das Projekt zusätzlich komplex und aufwändig.
Spontane positive Rückmeldungen der Kandidatinnen und Kandidaten unmittelbar nach der Prüfung stimmen mich auch für die Zukunft zuversichtlich. Ich denke wir sind seitens der Prüfungskommission auf dem richtigen "digitalen" Weg angelangt.

Markus Tanner ist stolz auf seine erfolgreiche erste Durchführung einer Online Berufsprüfung – und natürlich wir von der Steag & Partner AG auch!


Mehr Informationen zum Beruf des*r Wanderleiters*in: https://www.comex.swiss

bottom of page